03. Dezember
An diesem Tag findet das Jahresabschlussfest statt. Stolz wird das Erlernte vorgeführt, sei dies Lesen und Rechnen, oder aber auch Lieder und Tänze. Als Belohnung gibt es dann als Festessen "pilau". Nach den Ferien wechseln 40 Kinder in die Grundschule. Die Abgänger bekommen neben ihrem Zeugnis, auf das sie wie immer sehr stolz sind noch jeder ein wohl gefülltes Schulmäppchen für den Start in einen neuen Lebensabschnit. Die Kinder, die bleiben bekommen einen Rucksack.
     

September/Oktober 2016
Während eines Arbeitseinsatzes in der Grundschule Tumaini wird in Kiparang'anda das zweite Klassenzimmer mit Tischen und Stühlen ausgestattet und der Wunsch der Lehrinnen erfüllt, dass Lehrbücher angeschafft werden. Der Brennholzvorrat wird aufgestockt und für die Küche wird eine neue Kochstelle mit Kamin angelegt. Dies hat den großen Vorteil, dass fortan wesentlich weniger Brennholz benötigt wird.

    

März/April 2016
In diesem Zeitraum findet der erste Arbeitseinsatz in diesem Jahr statt. Im Vordergrund steht die Erweiterung der Solaranlage, Es werden weitere Panel und ein zusätzlicher Wechselrichter installiert, damit auch größere Geräte benutzt werden können. Das Generator- und Lehrerhaus bekommen 220 Volt Steckdosen und alle Räume eine Lampe. Das Verandadach wird wegen Termitenbefall komplett erneuert. Der Fußboden und die Decke eines Vorraums müssen erneuert werden und das Vorzimmer des Lehrerhauses bekommt nach Abschluss der Elektroarbeiten eine Decke. Dadurch entsteht eine bessere Isolation, aber vor allem bleibt den Stechmücken der Zutritt von oben verwehrt. Die Regale in der Küche werden mit Drahtgitter umzogen, da in der Regenzeit Ratten über das Dach eingedrungen waren. Nachdem eine kleine Motorsäge angeschafft ist, können die größeren Äste abgesägt und effektiv für Brennholz aufgearbeitet werden. Mit Einsetzen der Regenzeit werden die Felder gejätet, Mais ausgebracht, Kasawa gesetzt und Süßkartoffeln gepflanzt. Entlang der Grundstücksgrenze werden Nutzholzsetzlinge gepflanzt, um nachaltig für Feuerholz zu sorgen. Die Kinder können sich neben neuen Schuhen auch über einen neuen Kletterturm freuen, der sofort zum neuen Favoriten wird. Wie immer fallen zusätzliche Reparaturen aller Art an, so dass kein Tag ohne Arbeit vergeht.