10. Dezember
Das Schuljahr in Kiparang'amda neigt sich zu Ende und bei der Graduation werden 42 Kinder verabschiedet, die ab Januar 2016 die Grundschule besuchen. 50 neue Kinder lassen sich für das kommende Jahr registrieren. Unter den Gästen ist der "bunge" (eine Art Landrat), der vom Wissenstand der Kinder sehr beeindruckt ist und spontan seine volle Unterstützung anbietet. Da der Verkehr an der nahen Straße täglich zunimmt, will er einen Zebrastreifen veranlassen, um die Sicherheit für die Kinder zu erhöhen. Auch hat eine Woche vorher eine Deligation der Gesundheitsbehörde dem Kindergaten besucht und volles Lob zur Hygiene geäussert. Es werden Angebote für eine solarbetrieben Pumpe an der Grundschue tumaini eingeholt und in einem Meeting mit headteacher, dirsrict officer und bunge werden Richtlinien festgelegt, die die Grundschule betreffen. In erster Linie muss gewährleistet sein, dass in den Ferien und an Wochenenden bei Tag und bei Nacht ein Wächter da sein muss, da es in letzter Zeit vermehrt zu Diebstählen gekommen ist.

04. Dezember Saalezeitung

28/29.November
Informations- und Vekaufsstand am Weihnachtssmarkt in Hammelburg. Es wird afrikanisches Kunsthandwerk angeboten.

23.November
ein 6-wöchiger Arbeitseinsatz in Tansania ist zu Ende gegangen. In der Grundshule tumaini wurden die Fußböden der im letzten Jahr gebauten Klassenzimmer gefliest und ein 5000 l Wassertank aufgestellt, um wertvolles Regenwasser zu sammeln. In Igoma wurden die Renovierungsarbeiten an einer 63 Jahre alten Schule begleitet. Die Klassenzimmer bekamen neue Fußböden, die Wände wurden neu verputzt und Decken eingezogen. Außerdem wurden zwei zwei verfallene Gebäude für die Lehrer aufbereitet.

13. NovemberSaalezeitung

10/16. Oktober
Drei Vereinsmitglieder sind erneut mit Spendengeldern in der Westsahara, um die neuen Schäden am Krankenhaus im Flüchtlingslager Laayun aufzunehmen und sofort Reparaturmaßnahmen einzuleiten.
 

26/27. September
Informations- und Vekaufsstand am Michaelismarkt in Hammelburg. Es wird afrikanisches Kunsthandwerk angeboten.

19. September
Auch in diesem Jahr haben sich trotz Regen zahlreiche Helfer zur alljährlichen Straßen-Kleidersammlung in Hammelburg und Eingemeindungen, sowie den Gemeinden Elfershausen und Fuchsstadt eingefunden. Ansässige Firmen haben uns mit Fahrzeugen unterstützt. Dank des tatkräftigen Einsatzes der zahlreichen Helfer können die bereitgestellten Kleiderspenden in wenigen Stunden eingesammelt und verladen werden.

12.September
Drei Vereinsmitglieder besuchen Igoma in den Livingstonebergen im Westen von Tansania. Dort wird mit dem Dorfkomitee der Vertrag für die Renovierung der Grundschule dingfest gemacht und der Baubeginn für Ende Oktober festgelegt. Mit einem Vorschuss von 4000 € soll bis dahin Baumaterial beschafft und mit der Renovierung von zwei heruntergekommenen Lehrerwohnungen begonnen werden.

18.August/20.September
Ein Vereinsmitglied nimmt fast 5 Wochen am Geschehen im Kindergarten Kiparang'anda teil. Sie erhält einen sehr guten Eindruck vom Tagesgeschehen und kann den Kindern Dinge beibringen, die nicht auf dem Lehrplan stehen. Den Kindern werden vor allem Spiele wie Memory, Domino und Puzzle näher gebracht. Außerdem werden viele Bilder auch mit nicht so geläufigen Techniken wie Wasserfarben gemalt.
 

30.Juli
Der Verein wurde gebeten eine Schule in Chamazi (Ortsteil von Dar es Salaam) in Tansania zu unterstützen. Da das Projekt im vollen Umfang den Statuten der Satzung entspricht, werden 1.240 € für die Möblierung von zwei Klassenzimmern für Schulanfänger zur Verfügung gestellt.
Näheres
http://mission.erloeserschwestern.de/sites/mission/chamazi/vorstellung.pdf

23.- 25.Juli
Nach dem 10jährigen bleibt die Schilfhütte noch ein paar Tage stehen. Ein paar Schulklassen nutzen die Gelegenheit sie zu besichiigen und erfahen von Reinhard Beichel einiges über das Leben in Afrika. Am 25.Juli bekommen die Besucher des Konzertes von Jericho ebenfalls einen Einblick in die Tätigkeiten des Vereins

19.Juli
Afrika Hilfe Franken e.V. blickt stolz auf 10 Jahre Vereinsgeschichte zurück.
Mit einem Informations- und Verkaufstand in einer eigens aufgebauten afrikanischen Hütte, mit Kinderprogramm und äthiopischer Kaffee
zeremonie wird das Ereignis auf der Museumsinsel in Hammelburg gebührend in Szene gesetzt.

17.Juli Amtsblatt Hammelburg

01.Juli Ab heute Altkleiderabgabe jederzeit möglich!
Mit freundlicher Genehmigung der Klinikleitung stehen ab sofort in Hammelburg am Ofenthaler Weg 20 bei der Einfahrt ins Heliios-Krankenhaus zwei Altkleider-Kippcontainer. Sie befinden sich auf der rechten Seite gleich hinter dem ehemaligen Schrankenwärterhäuschen. Dort bitte nur brauchbare Kleidung und Schuhe einwerfen. Die monatliche Annahme, bei der auch Verbandskästen und Schulmaterial abgegeben werden kann, erfolgt weiterhin wie gewohnt.

06.Juni
Heute wird per Vorstandsbeschluss die Renovierung einer Schule in Igoma (Tansania) zugesagt. Grundlage ist der von einem Komitee der Gemeinde vorgelegte Kostenvoranschlag samt einer Bittschrift. Schon im August 2014 waren Vereinsmitglieder vor Ort und haben den Zustand der 1926 gebauten Grundschule, in der circa 500 Kinder unterrichtet werden in Augenschein genommen. Das Projekt wurde in der Mitgliederversammlung 2015 vorgestellt und gemaäß der Satzung als förderungswürdig eingestuft. Die Kosten sind mit circa 16.000 € beziffert. Schon im Oktober soll ein Arbeitseinsatz statt finden, für den noch ein oder zwei freiwillige helfer/innen gesucht werden.

01.Juni
Heute vor 10 Jahren wird der Verein anlässlich eines Afrkafestes in Raunheim gegründet 

08.MaiSaalezeitung

28.Maerz Saalezeitung

28.März
Mit heutigem Datum wird aus logistischen Gründen die Altkleiderannahme in Bad Königshofen vorübergehend eingestellt. Wir bedanken uns bei den Bürgern in Bad Königshofen, die fast 3 Jahre lang mit ihren Kleiderspenden maßgeblich dazu beigetragen haben, dass wir unsere Projekte in Afrika vorantreiben konnten.

23.Maerz - 03.April
2.Arbeitseinsatz in Tansania: Es gilt einige behördliche Angelegenheiten zu regeln und einen eventuellen Anschluss an das öffentliche Stromnetz zu klären. Bei dieser Gelegenheit werden weitere Toiletten und ein kleiner Stall gebaut. Außerdem wird Kontakt mit Fr Einhard aufgenommen, da noch in diesem Jahr in Igoma die Grundschule renoviert werden soll, die aus dem Jahre 1926 stammt. Ein Trakt ist einsturzgefährdet, das Dachgebälk ist morsch, die Mauern haben Risse und die Fußböden gleichen am ehesten einem Acker. Ein im Ort gebildetes Komitee hat beschlossen die Schule zu erhalten und lieber zu renovieren als eine neue zu bauen. Man hat "menpower" zugesagt und die Männer des Dorfes wollen bei den einfachen Abeiten tatkräftig mit anpacken.
 

19.Februar Saalezeitung

26.Januar - 13.Februar
Für den ersten Arbeitseinsatz 2015 fliegen drei Vereinsmitglieder nach Kiparang'anda. Der Kindergarten bekommt innen und außen einen Neuanstrich. Außerdem werden alle Spielgeräte neu gestrichen. 35 neue Kinder sind aufgenommen worden, die alle fotografiert und erfasst werden.

07. Februar
in der diesjährigen Mitgliederversammlung wird der gesamte Vorstand entlastet und in der anstehenden Wahl in seinem Amt für ein weiteres Jahr bestätigt. - der Haushaltsplan 2015 wird vorgestellt und es wird festgelegt, dass der Vorstand jeweils die anstehenden Projekte in einem eigenen Beschluss genehmigt.
- in der Schule von Kiparang'anda B sollen für ca. 1.800 € zwei Schulräume gefliest werden;
- im Kiparang'anda Kindergarten sollen 2015 zwei weitere Toiletten gebaut werden. Die Kosten hierfür werden auf ca. 1000 € veranschlagt;
- es liegt eine Anfrage zum Bau eines weiteren Schulgebäudes in Igoma vor; die Kosten würden sich auf ca 13 bis 14.000 € belaufen
- ein Waisenhaus in Dar es Salaam soll weiterhin unterstützt werden
- da der Verein am 1. Juni 10 Jahre besteht, soll im Sommer ein Nachmittag mit Vorträgen, Workshops und Verkaufsstand gestaltet werden.
- es wurden Überlegungen angestellt das Krankenhaus in Laayun (Westsahara) weiter zu unterstützen. Dazu findet Anfang März ein Gespräch mit einem anderen Verein statt, der in den "befreiten Gebieten" Westsahara agiert.
- die Durchführung der jährlichen Straßen-Kleidersammlung wird für den 19. September festgelegt.

09.-23. Januar
Arbeitseinsatz in den befreiten Gebieten der Westsahara.
Damit der Betrieb wieder in vollem Umfang aufgenommen werden kann, reisen zwei Vereinsmitglieder in das Flüchtlingslager Laayun, um an dem von Sturm und starken Regenfällen beschädigten Krankenhaus dringende Reparaturen zu ermöglichen.
In fünf Lagern leben seit nunmehr fast 39 Jahren ca. 250.000 Flüchtlinge auf algerischem Boden.