11.Dezember
in Kiparag'anda findet ein "meeting" der NGO in Tansania statt. Aus eigenen Mitteln haben die Mitglieder einen Container umbauen lassen, der nun als vorläufiges Büro dient. Die Mitgliederversammlung beschliesst unverzüglich einen Bauantrag beim zuständigen "division officer" zu stellen und eine Baugenehmigung einzuholen. Schon im Januar will man damit beginnen den Brunnen zu bohren, damit für den Bau des geplanten Kindergartens im August 2011 alle Voraussetzungen geschaffen sind.

05. und 10.Dezember
bestehen 20 Kinder aus Kilimahewa und 29 aus Mwarusembe die Prüfung und gehen ab dem 29.Januar 2011  in die "primary school". Damit enden die Patenschaften mit Kilimahewa und Mwarusembe.
Jedes Kind bekommt zum Abschluss ein Zeugnis, für den Schulstart ein voll ausgestattetes Mäppchen oder einen kleinen Rucksack. Eine an der Abschlussfeier in Mwarusembe anwesende Schulinspektorin ist begeistert vom Wissenstand der Kinder und bedankt sich überschwenglich für unsere Unterstützung

27/28.November
Verkaufsstand mit afrikanischen Waren am Weihnachtsmarkt in Hammelburg

20/21.November
erstmalige Teilnahme mit einem Verkaufsstand am Weihnachtsmarkt in Diebach

08.November
Heute werden über 200 gespendete Brillen an den Verein Not-Opfer-Hilfe Bona Fide e.V. weitergegeben, der diese für seine Projekte in Kenia verwendet.

16.Oktober Saalezeitung
Spendenaufruf für einen neuen Kindergarten in Kiparaganda mit Baubeginn 2011

18.September
3. Kleidersammlung in Hammelburg und allen Ortsteilen. Wir bedanken uns bei allen Spendern, sowie  bei denjenigen, die uns mit Fahrzeugen unterstützt haben oder uns tatkräftig zur Hand gegangen sind.  Ohne die selbstlose Hilfe all derer wäre die Sammlung nicht zu bewältigen gewesen. Ein kompletter LKW mit Anhänger ist voll geworden und die letzte Türe musste mit vereinten Kräften zugedrückt werden. Es wurden 17.780 kg gespendet.


12.August - 4.September
In diesem Zeitraum waren wir in Kilimahewa. Dort wurden die Spendengelder für Kikoo, sowie die Patenkinder in Mwarusembe und Kilimahewa übergeben. Die Visite zeigte, dass einige dringende Reparaturen anstanden.
Am 2009 in Mwarusembe gebauten Spielplatz wurden wurmstichige Stangen ausgetauscht und lose Bretter, ebenso wie die Schutzgitter in den Klassenräumen erneuert.
In Kikoo wurde ein neues Klettergerüst in Form einer Giraffe gebaut und ein 3000 l Tank installiert. Jetzt kann in der Regenzeit wertvolles Wasser aufgefangen werden, um die lange Trockenzeit besser überbrücken zu können. Die Küche bekam Regale, damit die Lebensmittel nicht mehr am Boden stehen und somit besser gesschützt sind.
In Kimanzichana wurden sämtliche Spielgeräte in Stand gesetzt und ebenso wie in Kikoo eine Giraffe aufgestellt. Es wurde eine kleine Küche eingerichtet, damit das Essen für die 118 Kinder nicht mehr täglich mit dem Fahrrad die 4 km aus Kilimahewa gebracht werden muss. Die Schutzgitter der Klassenräume wurden erneuert, damit keine unliebsamen Tierchen eindringen und das Schulmaterial annagen.
Auch ein Kurzbesuch bei Fr. Einhard in Lupingu, der uns ja Ende Juni besucht hatte, stand auf dem Programm. Dort wurde die Beschaffung von Schuluniformen unterstützt.

15.August
Afrika Hilfe Franken stellt in Bad Königshofen Sparkassenstraße 7 zwei Kleidercontainer in Verbindung mit Kolping Recycling auf.
Ansprechpartner ist Norbert Gernert.

26.Juli
Vertragsunterzeichnung der NGO in Tansania für den Erwerb eines Grundstückes in Kiparaganda in der Nähe der Kreisstadt Mkuranga. 2011 soll dort mit dem Bau eines Kindergarten begonnen werden.

15.Juli Bericht in der Saalezeitung  +  in der Mainpost

02.Juli
Informations- und Verkaufsstand im Hotel Ulrich in Elfershausen anlässlich eines Afrika-Themenabends.

28.Juni - 02.Juli
Besuch aus Tanzania: Pater Beda aus Kilimahewa ist auf Heimaturlaub und Pater Einhard aus Lupingu (kleines Städtchen direkt am Malawisee) wurde von uns eingeladen. Einhard berichtete davon, dass er von unseren Spenden 72 Schultische mit je 2 Stühlen anschaffen konnte. Gleitschirm wollte er nicht fliegen: "Wie kann man sich nur an ein Tuch binden und den Berg hinunterspringen?"

28.Juni
Mit der Mitteilung des Amtsgerichtes Schweinfurt vom 28.Juni 2010 wird aus Afrika Hilfe Hammelburg e.V. wie bereits angekündigt Afrika Hilfe Franken e.V.

20/21. März
Teilnahme am Frühlingsmarkt in Hammelburg

23.Januar Mitgliederversammlung

es wurde beschlossen, dass
- eine Namensänderung des Vereins beantragt wird. Dies ist unumgänglich geworden, da die Mitglieder des  Vereins aus dem gesamten fränkischen Bereich und darüber hinaus stammen. "Nicht-Hammelburger" haben Probleme die Vereinsidee an Außenstehende zu vermitteln, da sehr häufig abgewiegelt wird: "Was haben wir mit Hammelburg zu schaffen?" Die Gründe sind überzeugend und somit wird ab Datum der Zulassung durch das zuständige Gericht aus Afrika Hilfe Hammelburg die Afrika Hilfe Franken.

- zwei Spenden zu je 500 € bewilligt werden, die in die Projekte Bethleem in der Republik Benin und UsaRiver in Tansania gehen. Unterstützt werden damit eine Schneiderei und ein Waisenhaus.
- es weiterhin angedacht ist ein Grundstück in Tansania zu erwerben, um einen Kindergarten zu errichten.
- weitere Patenschaften für Kinder in den Kindergärten Mwarusembe und Kilimahewa vermittelt werden sollen.
- im Jahre 2011 ein 2. Afrikafest stattfinden soll.