12.Dezember Saalezeitung
Letzte Kleiderannahme für 2013

03, Dezember
Heute beginnen die Bohrungen für den neuen Brunnen in der Grundschule (shule msingi) Tumaini in Kiparang'anda Tanzania. Die Tiefe wird ca 85 m betragen.

30.November/01.Dezember
Teilnahme am Weihnachstmarkt in Hammelburg mit einem Informations- und Vekaufsstand. Angeboten wird afrikanisches Kunsthandwerk wie zum Beispiel Schnitzereien, Krippen, Stoffe und Schmuck.

09.November
Heute feiern wir ein kleines Jubiläum:
BESUCHER
100000

auf unsere Web-Seite

11.Oktober Saalezeitung


11.Oktober
Mainpost

28/29. September
Teilnahme mit einem Informations- und Verkaufsstand am Hammelburger Michaelismarkt.

03. - 26. September
- In Kiparang'anda findet ein weiterer Arbeitseinsatz statt. Alle Gebäude, Wasserturm und Sitzrunde bekommen einen finalen Außenanstrich. Einige Reparaturen am Dach und den Dachrinnen müssen durchgeführt werden. Eine verstopfte Wasserleitung wird gereinigt und mehrere durchgerostete Abflusssiebe werden ersetzt. Das Lehrerhaus wird an die Solaranlage angeschlossen und bekommt Licht. Für die Lehrerinnen werden Betten und Matratzen angeschafft.
 

- Bei einem weiteren Besuch im nahen Hospital "tumaini" wird wieder zahlreiches Verbandsmaterial übergeben.
- Der Besuch in der Grundschule "tumaini" ergibt, dass die Wasserversorgung schlimmer als erwartet ist. Das Bohrloch ist versandet und die Zisterne komplett verkeimt. So wird nun ein Kostenvorsnschlag für den Brunnen eingeholt, um dann im Januar 2014 ein neues Bohrloch anzulegen auf dem eine manuelle Handpumpe installiert wird. Außerdem wurden für alle 600 Schüler Bleistifte verteilt.
- in Bagamoyo wird ein Waisenhaus besucht und die katasptrophalen Umstände lassen erste Überlegungen aufkommen ca 10 - 12 Etagenbetten für die Kinder anzuschaffen, die bis dato auf dem blanken Betonboden schlafen.
 

14. September
An diesem Tag findet die jähliche Straßenkleidersammlung in Hammelburg und Ortsteilen statt. Insgesamt konnten 12040 kg gesammelt werden. Ein herzliches Dankeschön an die Spender, Helfer und an alle, die uns selbstlos Fahrzeuge zur Verfügung gestellt haben.

13. September Saalezeitung

17. - 22. August
In diesem Zeitraum ist ein Vereinsmitglied auf Stippvisite am Kindergarten in Kilimahewa. Es werden wichtige Vorbereitungen für den Arbeitseinsatz im September getroffen. Unter anderem werden die Fliegengitter erneuert und die Fenster des Kindergarten- und Lehrerhauses cremefarben gestrichen. Erste Erfolge im Gartenbau sind zu verzeichnen und die Kinder bekommen die erste Salaternte mit nach Hause.

03. August Saalezeitung

17.Juli
die Dömäne .... hammelburg.de wird nach 6 Jahren abgeschaltet. Ab sofort existiert nur noch die Website www.afrika-hilfe-franken.de die sich in den Suchmaschinen sehr gut etabliert hat.

06.Juli
Teilnahme am Flohmarkt in Hammelburg. Es werden Sachspenden verkauft, die aus logistischen Gründen nicht mit nach Afrika genommen werden können.

14.Juni
heute werden ca 40 kg Blei- und Buntstifte, sowie zahlreiche Brillen und 10 Paar Krücken an Walter Egeter übergeben, der das Material mit nach Burkina Faso nimmt.

10./13.Juni
Wir haben Besuch aus Tansania und für viele Vereinsmitglieder ergibt sich die Gelegenheit Informationen aus erster Hand zu bekommen. Kleine Exkursonen in die nähere Umgebung sorgen für Eindrücke in das deutsche Leben und rufen häufig Erstaunen hervor.

08.Juni
Bad Königshofen: Überraschend schnell war der Altkleidercontainer voll! Die Zwischenbilanz zeigt, dass die Bürger von Bad Königshofen die von der Afrika Hilfe Franken aufgestellten Kippcontainer gerne angenommen haben. Herzlichen Dank für diese Unterstützung, mit denen sie tatkräftig unsere Projekte unterstützen. In einem knappen halben Jahr sind schon 5760
kg zusammen gekommen.

17. April Saalezeitung


02. - 26.März
Gerade rechtzeitig vor der Regenzeit machen sich zwei Vereinsmitglieder für einen weiteren Arbeitseinsatz auf den Weg. Beim Eintreffen muss festgestellt werden, dass Tanesco (= tansanischer Stromversorger) zahlreiche Bäume gefällt hat, weil bis Ende des Jahres ein Stromleitung vorbeiführen soll. Umfangreiche Aufräumarbeiten stehen an und vom Holz der gefällten Bäume wird ein Mailer angelegt. Die gewonnene Holzkohl dürfte den Bedarf der Küche für mehrere Monate decken. Einige Mütter haben begonnen Felder anzulegen und so können schnell Mais, Kasawa und Süßkartoffeln ausgebracht werden. In die ersten Gemüsebeete werden unter anderem Ockra, Spinat, Kraut und Erdnüsse gesät. Alles beginnt schon nach wenigen Tagen zu sprießen. Die Lücken werden mit neuen Palmen, Cashew- und Mangobäumen bestückt. Die Toiletten der Kinder und Lehrerinnen werden gefliest und bekommen einen Außenanstrich. Die Gästezimmer und Schulräume werden innen gestrichen und zu Ostern bekommen alle Kinder ein paar Schuhe und ein Plüschtier aus Spenden von Deutschland.


Die staatlich verordnete Vermessung des Grundstückes wird in Angriff genommen und in wenigen Wochen sollten wir nun den so wichtigen "Title Deed" in unseren Händen halten. Eine Spendeaktion emöglicht es, dass in der Grundschule "shule msingi Tumaini" zwei Klassenzimmer von Grund auf renoviert und 32 Sitzgarnituren angefertigt werden können. Jetzt müssen die Kinder nicht mehr auf dem Boden sitzen. Im örtlichen Hospital "Upendo" fehlt es an allem und so ist die Freude über das Verbandsmaterial, das aus zahlreichen gespendeten KFZ-Verbandskästen stammt, riesengroß. Oft ist eine einfache Wundbehandlung nicht möglich, da nicht einmal ein Pflaster oder eine Mullbinde vorhanden ist.
   

22.Februar
Uwe Tobaben hält einen Vortrag über die Projekte des Vereins bei der Mitgliederversammlung des Kreisverbandes Hammelburg der Europa-Union Deutschland.

16.Februar
in der diesjährigen Mitgliederversammlung wird der Vorstand entlastet; In der Vorstandschaft wechseln der 1. und 2. Vorstand die Position - alle anderen werden in ihrem Amt bestätigt. - der Haushaltsplan 2013 wird genehmigt und somit steht unseren Vorhaben nichts im Wege.
- wegen staatlicher Auflagen in Tansania muss das Grundstück neu vermessen werden - die Kosten dafür betragen ca. 5000 €;
- in der Schule von Kiparang'anda B sollen für 2000 € zwei Schulräume renoviert und Schulbänke angeschafft werden;
- alle Gebäude im Kiparang'anda Kindergarten sollen 2013 einen Außenanstrich bekommen. Die Kosten hierfür werden auf ca. 3000 € veranschlagt;
- es soll ein neuer Markt in Bad Kissingen oder Oberthulba beschickt werden und der Ausbau des Verkaufs bei Ebay ist angedacht;
- die Durchführung der jährlichen Straßen-Kleidersammlung wird für den 14. September festgelegt.

15.Januar
Schulbeginn in Kiparang'anda - 40 neue Kinder sind gekommen, die die erste Klasse besuchen; die übrigen 30 Kinder vom letzten Jahr rücken auf und sitzen zum ersten Mal auf richtigen Schulbänken.

09.Januar Mainpost

05.Januar Saalezeitung