In der Nähe des Malawisee, ganz im Westen von Tansania, befindet sich die kleine Stadt Ludewa. (Google Earth 10°05'56"S 34°41'04"E)

Die fortschreitende Vermüllung rief Musa auf den Plan, der sich das nicht mehr anschauen wollte und die kleine NGO LUDEG gründete. Cholera und andere Krankheiten breitete sich in den Müllhalden aus und täglich stiegen am Abend, wenn es dunkel wurde, stickende Rauchschwaden in die Höhe, weil man den Abfall auf der Straße verbrannte. Über diese Webseite fand Musa den Kontakt zu uns und unterbreitete ein wirklich fundiertes Projekt, wie man der Plastikflut einigermaßen sinnvoll begegnen könnte. Afrika Hilfe Franken beschloß das Recycling-Project mit 2000 € zu unterstützen.

Im Januar 2020 wurden 1000 € übergeben und schon nach kurzer Zeit erreichten uns die Bilder vom Fortschreiten des Projektes und der Auflistung der Ausgaben.
  

Musa hält uns ständig auf dem Laufenden und kümmert sich sehr engagiert um das Fortbestehen und den Ausbau des Projektes.
Hier der Jahresbericht 2020.(Bild anklicken)

Bei einer Sammelaktion am 15.Mai 2021 wurden über 400 kg an Plastikflaschen gesammelt, was ein gewaltiges Volumen ist. Die großangelegte Aktion, die auch von den örtlichen Behörden unterstützt wurde, hat sehr zur Säuberung des Umlandes beigetragen. Musa will die damit gegossenen Quader an eine Secondary Schule in Ludewa spenden, damit dort die Fußböden ausgelegt werden können.

Bei einer weiteren Straßensammlung am 12. September 2021 mit den Kindern der Grundschule von Ludewa wurden 196 kg Plastik gesammelt. Musa schreibt dazu:"abaout 196 kg waste plastic have been collected around the street with support of children whom we payd 200 TSH per kg. it was for motivation to clean up the town"

Am 14.Oktober 2021 erreichen uns Bilder von weiteren Recyclingmaßnahmen. Man hat in der secondary school Altpapier und Pappkartons gesammelt und in Papierbriketts (Papierkugeln) recycled, um sie anstelle von Holzhkohle zum Kochen zu verwenden.

Am 12. November 2021 wird das Projekt besucht und es finden Gespräche statt, dass das Projekt in Verbindung mit Afrikahilfe Schondorf weiter gefördert werden soll. Es wird in Betracht gezogen einen Schredder anzuschaffen und einen Esel mit Karren für den umweltfreundlichen Transport des gesammelten Plastikmülls.