14.Juni 2013
Heute werden ca. 40 kg Schulmaterial (u.a. Blei- und Buntstifte, Spitzer), sowie zahlreiche Brillen und 10 Paar Krücken an Walter Egeter übergeben, der dieses Material mit nach Burkina Faso nimmt.

27. Februar 2013:
Walter E. berichtet begeistert von der gelungenen Aktion:
Das Wort « Saramaya » bedeutet in der Sprache der Bambara: « Vom Feinsten ». Alle installierten Geräte funktionieren. M. Charles Kienou geht äußerst sorgsam damit um; er sagt: <Ich kenne und schätze den Wert eurer großherzigen Spenden, die ich bekommen habe und muss dieses Geschenke an meine Landsleute weitergeben> Sein Dankschreiben habe ich beigefügt. Ihr alle habt einer Großfamilie eine Lebensgrundlage geschaffen und wir können alle sicher sein und auch ein bisschen stolz, dass das auch künftig bestens funktionieren wird. Ich wünschte, ihr hättet die strahlenden Augen und die Freude von Charles miterleben dürfen. Er bearbeitet die Brillen und Gläser täglich mit Hingabe und Leidenschaft und er verlangt von seinen Kunden für die Fassung, die Bearbeitung der Gläser, die Montage, das Ausmessen und Feststellen der Sehstärke insgesamtlediglich 1500 CFA = 2,25 Euro pro Kunde.

Dieses erfreuliche Ereignis nehmen wir zum Anlass weiterhin Brillen zu sammeln. Außerdem sind wir fortan an Krücken für das Hospital in Nouna interessiert.

Im Januar 2013 werden von der Afrika Hilfe Franken zahlreiche gesammelte Brillen übergeben, die hoffentlich einen wertvollen Beitrag zur Verwirklichung eines neuen Projektes in Burkina Faso - in NOUNA - leisten. Ein ausgebildeter afrikanischer Augenoptiker - M.Kienou - möchte dort selbständig eine kleine Optiker-Werkstatt betreiben. Mit seinem Wissen kann er hoffentlich schon bald vielen Menschen helfen.


2009 und 2012 konnte der Westafrika-Kenner Walter Egeter mit privatem Engagement in der Augenklinik der Stadt Nouna etwa 10.000 Brillen, viele optische Geräte und Materialien übergeben.

Mehr Informationen zu dieser Hilfsaktion gibt es beim Organisator: Walter Egeter, Sedlmayrstr. 25,  80634 München, Tel.: 089/ 169586, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!            Link: http://www.zva.de/presseinfo/486/


In einer einmaligen Aktion konnten im September 2007 einem sich zu der Zeit in Hammelburg aufhaltendem Bewohner der Republik Burkina Faso zahlreiches Schulmaterial für eine Schule in Ouagadougou mitgegeben werden.

Die Sachen wurden von Schülern und Schülerinnen der Realschule Bad Kissingen anlässlich eines Diavortrages, der von Herrn Tobaben gehalten wurde, gesammelt. Selbst gebrauchte Blei- und Buntsstifte, Kugelschreiber, Lineale, Spitzer und Radiergummi sind in Afrika stets willkommene Spenden, da dort teils unerschwinglich.

Dazu kamen umfangreiche Kleiderspenden von zwei Firmen im fränkischen Raum.

Zusätzliche Informationen